Österreichische Ludwigstiftung für Kunst und Wissenschaft (Austrian Ludwig Foundation for Art and Science)

 

Ziele

Die Stiftung hat den Zweck, in Österreich Vorhaben im Bereich der bildenden Kunst anzuregen, durchzuführen und damit zugleich auch zu Neuentwicklungen zu ermutigen. Dazu zählen vor allem „die Pflege, Betreuung, Verwaltung und Präsentation der im Zeitpunkt des Stiftungsaktes als Stammvermögen der Stiftung zur Verfügung stehenden Gemälde und Skulpturen, der Ankauf von weiteren, das Stammvermögen in entsprechender Weise ergänzenden Objekte“ sowie die Förderung von künstlerischen Aktivitäten im weitesten Sinn. Dem kulturellen Leben in Österreich sollen, wie in der Stiftungssatzung festgehalten wird, „lebendige und nachhaltige Impulse gegeben werden. Die Stiftung soll zu einer Neukonzeption der Darstellung der Moderne in den österreichischen Bundessammlungen beitragen.”

Dementsprechend wurden seit der Gründung der Stiftung hochrangige Kunstankäufe, unter anderem aus den Bereichen Abstrakter und Klassischer Expressionismus, Arte Povera, Fluxus, Fotorealismus, Konzept- und Videokunst, Minimal Art, Nouveau Réalisme, Pop Art und Wiener Aktionismus getätigt.

Vorrangiges Ziel der Stiftung ist, internationale Kunstwerke von höchster Qualität anzukaufen, welche nachfolgend als Dauerleihgaben österreichischen Bundesmuseen zur Verfügung gestellt werden; diese Ankäufe sollen sowohl der Intention der Stiftung entsprechen als auch den jeweiligen Sammlungsbestand ergänzen. Aufgrund ihrer engen, historisch gewachsenen Verknüpfung mit dem Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien sowie aufgrund einer Festlegung des Stiftungsrates aus dem Jahr 2003 fördert die Österreichische Ludwig-Stiftung primär das angeführte Museum moderner Kunst durch Kunstankäufe.

english © 2008 Österreichische Ludwig-Stiftung für Kunst und Wissenschaft

 

© 2008 Österreichische Ludwig-Stiftung für Kunst und Wissenschaft